Statement gegen schwarzblau von FIFTITU

Gespeichert von admin am Sa., 02/05/2000 - 22:08

Steyr, am 5. Februar 2000

Statement von FIFTITU auf der Demonstration "Jetzt erst recht - kein Pakt mit dem Rassismus"

Betroffen und besorgt über die Zusammensetzung der österreichischen Bundesregierung stellen wir fest:

Dies stellt einen massiven Rückschritt in der Interessensvertretung aller in diesem Land lebenden Frauen dar.

  • Durch die Abschaffung des Fraunministeriums wird gezielte und effiziente Frauenpolitik auf „Soziales„ und „Familie„ reduziert.
  • Das Zurückdrängen der Frau in den häuslichen und familiären Bereich fördert verstärkt die Diskriminierung und Ungleichbehandlung der Frau.
  • MigrantInnen, Lesben, Alleinerzieherinnen und Frauen ohne Kinder erhalten weder gesellschaftliche Anerkennung noch finanzielle Absicherung.
  • Dass die derzeitige österreichische Bundesregierung sehr wohl an ihren Worten zu messen ist.
  • Die Einstellung der FPÖ zu Kunst und Kultur lässt kaum Spielraum für künstlerische Innovation und kritische Auseinandersetzung.
  • Die Bundesregierung unter Beteiligung der FPÖ mit deren nachweislich ausländerfeindlichen und rassistischen Politik legitimiert die Praxis der Diskriminierung von Minderheiten!

Links:
Webpage gegenschwarzblau OÖ
www.gegenschwarzblau.net/ooe

Webpage der Ceiberweiber mit aktuellen Berichten v.a. über die Auswirkungen auf Frauen
www.ceiberweiber.at/wahl

Diskursforum gegenschwarzblau bei frauenweb
frauenweb.at/index.shtml