framing

Gespeichert von admin am Di., 05/06/2003 - 03:12

Videoarbeiten internationaler Künstlerinnen aus den Jahren 1973 bis 2002

Eine Ausstellung anläßlich des AbsolventInnentages der Johannes Kepler

Universität Linz, Mai/Juni 2003

Ausstellungsansicht

Anlässlich des diesjährigen AbsolventInnentages der Johannes Kepler Universität Linz fand von 22. Mai - 6. Juni 2003 die Ausstellung "framing" im Ausstellungsraum der Johannes Kepler Universität statt.

Eine gemeinsame Veranstaltung von FIFTITU% - Vernetzungsstelle für Frauen in Kunst & Kultur in OÖ, der Stabsstelle für Frauenförderung Uni/Linz sowie dem Institut für Frauen- und Geschlechterforschung Linz.

"framing" - Videoarbeiten internationaler Künstlerinnen aus den Jahren 1973 bis 2002

"framing" zeigt einen selbstverständlichen und selbstbewussten Umgang der Künstlerinnen mit Video, der auf unterschiedliche Weise zu einem offenen Handlungsraum wird.
Persönliche Statements, fiktive Erzählungen, veränderte Realitäten, progressive und traditionelle Auffassungen von Persönlichem und von Identität existieren nebeneinander und verkomplizieren unsere Ideen davon. Inhalte dessen, was als persönlich gilt, präsentieren sich nicht als festgeschrieben, sondern als von sozialen Faktoren bestimmt. Geschlecht wird nicht einfach als natürliches Datum dargestellt, sondern selbst als gesellschaftlich produziert; im alltäglichen Handeln immer wieder neu konstruiert und als neu befestigt begriffen. Egal, welche Vorstellungen wir von Realität entwickeln, sie sind keine unveränderlichen Wahrheiten, sondern Hilfskonstruktionen, die sich aber zu Stereotypen verfestigen können. Indem Künstlerinnen andere Bilder produzieren, geben sie Hinweise auf Zweifel und Einschränkungen und nützen das Potential zur Veränderung, das Bilder in sich tragen.

Die Künstlerinnen und ihre Arbeiten

"selfdefence earflaps" 1999

  • Manuela Barth - "Investieren sie in Körperlosigkeit", 2002
  • Martina Berger/Barabara Pitschmann /Judith Maule - "Stundenplan einer Junggesellin", 2002
  • Martina Berger - "Intime Öffentlichkeit", 2002
  • Valie Export - "Hyperbulie", 1973
  • Karin Fisslthaler - "Vivian und Edward", 2002
  • Marina Grzinic/Aina Smid - "labyrinth", 1993 "red shoes", 1994
  • Marion Habringer - "Heulk(r)ämpfe", 2002
  • Bernadette Huber - "SEX&ARTicles", 1999
  • Ursula Kolar - "gender construction - EINES und sein ANDERES", 2002
  • Elke Krystufek - "Elke Krystufek liest Otto Weininger", 1993
  • Patricia Josefine Marchart "On the face of it" - Videofilm gegen Gewalt an Frauen
  • Doris Mayer/Silke Maier - "re.call", 2001
  • Gerlinde Miesenböck - "dis/placed", 2001
  • Heike Nösslböck - "mon( )amie" 2002
  • Fiona Rukschcio - "common.places"; 1999; "scholastic strato/sphere"", 1999;

Vernissage: 22. Mai 03, 18h,
Ausstellungsraum der Johannes Kepler Universität/Linz, Altenbergerstraße 69, 4040 LINZ
Ausstellungsdauer: 23.Mai - 6. Juni 03, MO+DI:17-19h, MI-FR:10-13h

Im Anschluss an die Vernissage:
Kabarett: Hilde Fehr - Reduziert 22. Mai 03, 20.00 Uhr

Der AbsolventInnentag der Johannes Kepler Universität findet am 23. Mai 03 von 9 -17h statt.
Thema: "Übergriffe - Sexismus im Alltag".

Referate

  • 9:30h: Dr. Ulrike Körbitz "Sexismus-die Austreibung der Erotik"
  • 10:15h: Dr. Christine Baur "Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz - Erzählungen zum Gleichbehandlungsgesetz"
  • 11:30: Dr. Barbara U. Schmidt "Karriere im Anzug: Genderkonzepte in den Bildwelten der Computer und IT-Branche"

Thementische von 14:30 - 16:00h

  • "Sexismen in der Sprache" - Mag. Karin Wetschanow
  • "Sex and the City: Frauen(bilder) im öffentlichen Raum" - Mag. Daniela Jauk
  • "Sexismus in der Arbeitswelt: Frau* und Mann* (n) weiss was Frauen wünschen" - Dr. Eveline Lamplmayr und Mag. Edith Rabl
  • "Sexismus im Kunst- und Kulturbereich" - Mag.arch.Gabriele Heidecker und Andrea Mayer-Edoloeyi

Links:
www.frauen.jku.at/frauenfoerderungindex.htm
www.frauen.jku.at/genderindex.htm

Veranstaltungstyp