Interaktiver Workshop II: Ich schreibe mich auf - Sprachliche Inszenierungen

Workshop Textlabor für Künstler:innen

Ich schreibe mich auf - Sprachliche Inszenierungen
Schreiblabor für Künstlerinnen*

Online-Workshop mit Yasmin Hafedh a.k.a. Yasmo
Fr, 18. Dezember 2020, 15:00 - 17:30, Online (via ZOOM)

Hier geht's zur Anmeldung >>>

Im Schreiblabor für Frauen* aus Kunst und Kultur stehen die vielfältigen Möglichkeiten, eine Biografie für die eigene Praxis als Künstlerin* zu verfassen - ob für die Webseite, Social Media, für Bewerbungen, Publikationen, Presseberichte oder auch für Anträge und Einreichungen.
Was ist beim Verfassen einer Biografie als bildende Künstlerin*, Autorin*, Schauspielerin*, Musikerin*, etc. zu beachten?
Wie vermittle ich in wenigen Zeilen einen ersten Eindruck als Künstlerin* oder meines künstlerischen Schaffens und welche Form ist für mich geeignet? Wie möchte ich als Künstlerin* wahrgenommen werden, welche Fachkompetenzen möchte ich vermitteln und welche Schaffensaspekte rücke ich in den Vordergrund?
Erlernt werden Techniken und Methoden, wie die einzelnen Textmodelle strukturiert werden können und wie der eigene Schreibfluss gefunden werden kann. In weiterer Folge soll es Raum für professionelles Feedback geben und Strategien im nachhaltigen Umgang mit Texten vermittelt werden.

Inhalte

  • Grundlagen im Umgang mit der Erstellung einer Kurzbiografie
  • Einsatzmöglichkeiten : Webseite, Social Media, Publikationen
  • Veröffentlichungen, Einreichungen und Anträge
  • Techniken und Methoden im Umgang mit Textmodellen
  • Professionelles Feedback
  • Vernetzung

Arbeitsweise

  • Information, Schreibübungen, Erfahrungsaustausch, Diskussion

Sprache

  • Deutsch

Trainerin

  • Yasmin Hafedh a.k.a. Yasmo, geboren 1990 in Wien, ist eine österreichische, Autorin, Slam-Poetin, Spoken-Word-Künstlerin und Rapperin. Sie studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien. Seit 2007 schreibt sie für die Literaturzeitschrift „& Radieschen“. 2013 war sie Kolumnistin bei der feministischen Zeitschrift „an.schläge“.
    Weiters veröffentlichte sie in Literaturanthologien und -zeitschriften und leitete Schreibworkshops an Universitäten und Deutsch-Instituten

Wo

  • Online (via ZOOM) Ein Link wird den Teilnehmer*innen nach Anmeldung zugeschickt. 
    Hier geht's zur Anmeldung >>>

    Solltest du doch nicht teilnehmen können, gib uns bitte unbedingt unter office@fiftitu.at bescheid, sodass wir deinen Platz weitergeben können.

Wir freuen uns auf Deine Teilnahme, Austausch und Feedback!

Veranstaltungstyp: