Mit feministischen Grüßen!

Liebe Freund*innen,
Kolleg*innen und Sympathisant*innen!

Seit mittlerweile zwei Jahren kämpft FIFTITU% darum weiter zu existieren. Durch eure Unterstützung ist uns das bisher auch gelungen.

Wir sagen Danke an alle Mitglieder, Förder*innen für die Spenden an FIFTITU% und für euren Beitrag.

Wir danken allen, die sich an der Kampagne #frauenlandretten beteiligt haben und uns mit Mails, Protestbriefen, Social-Media Aktivitäten, Solidaritätsbekundungen, Spenden, ehrenamtlicher Mitarbeit u.v.m. unterstützt haben.

Studie zur sozialen Lage der Künstler*innen in Ö

Studie zur sozialen Lage der Künstler*innen, und Kunst-, Kulturvermittler*innen in Österreich.
Der Online-Fragebogen steht ab sofort (bis zum 15. Mai) unter dem link
http://lrsocialresearch.limequery.com/index.php/671631/lang-de zur Verfügung.

Nicht nur KünstlerInnen können sich beteiligt, sondern auch Menschen, die im "kunstnahen" Bereich arbeiten (zB Menschen, die Kunst- & Kulturprojekte organisieren, die in der Kunsttherapie arbeiten oder Kulturmanager*innen).

Frauen*politik und Porno

aufgequeerlt

Der frauen*politische Zusammenschluss Feminismus und Krawall organisierte vom 26. bis 28. Jänner 2018 ein G9 – bundesweites Frauen*gipfeltreffen. Unter dem Motto “Gender aller neun (Bundes-)Länder vereinigt euch!” haben sich zahlreiche Frauen*kollektive, Vereine, Organisationen und Einzelkämpfer*innen an der Kunstuniversität Linz getroffen. Zu hören ist ein kurzer Berich vom G9.

////////////////////////////////////

aufgequeerlt

Pressekonferenz Frauen*volksbegehren 2.0

Pressekonferenz :
Bundesweiter Start der Unterstützungserklärungen für das Frauen*Volksbegehren


Veranstaltungsort: Altes Rathaus, Pressezentrum, 4. Stock, Linz, Hauptplatz 1

Teinhemer*innen:
Andrea Hladky, Bundessprecherin Frauenvolksbegehren oö
Eva Schuh, Gewaltschutzzentrum OÖ
Iris Kästel, Frauenforum Salzkammergut
Oona Valarie Serbest, #frauenlandretten, FIFTITU%