Projekte & Artikel aus 2008

Irmas Zeit: DVD zum Verkauf

FIFTITU% bietet als Produzentin des Filmes "Irmas Zeit" die DVD zum Kauf an.
Irmas Zeit

Interessierte Personen, Vereine und Initiativen können die DVD direkt im
Büro von FIFTITU% anfordern:

e-mail: fiftitu(at)servus.at
tel. nr.:+ 43 (0) 732 - 770 353

Weiters bietet FIFTITU% ein Paket zur Vorführung des Filmes "Irmas Zeit" für Schulen, Vereine und Initiativen an. Alenka Maly steht als Regisseurin des Filmes für ein Publikumsgespräch zur Verfügung. Die Vorführung wird von einer FIFTITU% Vertreterin betreut und moderiert. 

Nähere Infos dazu erhalten Sie ebenfalls im Büro von FIFTITU%.

FRAUEN.REISEN.ANDERS

Literatur-Ausschreibung

FIFTITU% gibt als Kooperationspartnerin des Autonomen Frauenzentrums Linz bekannt:

Schreibende Frauen - jung und alt, Newcomerinnen, wie professionelle Autorinnen - sind eingeladen sich mit Texten an der Ausschreibung zum Thema FRAUEN.REISEN.ANDERS zu beteiligen.

Angenommen wird Prosa in Form von Kurzgeschichten, Novellen, Tagebuchnotizen, Essays, usw. – jedoch keine Lyrik. Durch diese Ausschreibung erhalten Frauen aus Oberösterreich und Österreich dreimal eine Möglichkeit, sich mit ihren Texten öffentlich zu präsentieren.

Neue Räume. FIFTITU% zieht um!

Am 28. Jänner 2008 hat FIFTITU% - die Vernetzungsstelle für Frauen in Kunst und Kultur- zu einer kleinen Feier geladen,

um die neuen Räumlichkeiten des Vereins in der Harrachstraße 28 zu präsentieren. Radio KUPF hat die Gelegenheit genutzt und ein Stimmungsbild des Abends mit Interviews zu aktuellen frauen(-kultur)politischen Themen und Projekten eingefangen.

Theater: love me gender - sag mir wo die frauen sind

Nach den überragenden Erfolgen in Linz geht das Stück jetzt auf Tournee durch Oberösterreich.

love me gender – sag mir wo die frauen sind

Das in Koproduktion von FIFTITU%, Arbeiterkammer Kultur OÖ. und theaternyx entstandene Theaterstück geht schon ab Februar auf Tour durch Oberösterreich. Die aktuellen Spieltermine finden Sie anbei.

3 Frauen am Rande des Systemzusammenbruchs! – Die Rollenzuschreibungen für Frauen sind einengend wie eh und je. Das Überschreiten dieser Definitionen erfordert Mut und wird immer noch mit Sanktionen quittiert. Aber es läuft Sand durchs Getriebe des Patriarchats.