Trau di ! feministische Projektionsguerilla Tour über den Traunsee

Trau di !
eine feministische Projektionsguerilla Tour über den Traunsee


Trau di ! ist eine gemeinsame abendliche Schifffahrt über den Traunsee. An Bord sind Akteur*innen, Publikum und die Projektionsguerilla, die ihre feministischen Textinterventionen an die Felswände des Traunsteins prallen lässt. Die Texte gleiten über das raue Wasser des Sees, sie tauchen auf, unter und verschwinden wieder, sie stören und konstruieren die umgebende Landschaft, die sie durchbricht, dynamisiert und fragmentiert. Im diesem Zusammenspiel entstehen Interferenzen zwischen Landschaft und Projektion, Schlaglichter, flüchtige bewegte Lichtgedichte von Selbstbestimmung, Widerstand und Vision.

Tricky Women goes Wels

Programmkino Wels

Das Kooperationsprojekt von FIFTITU%, dem Tricky Women Animationsfilm-Festival und dem Programmkino Wels bringt am 21. Dezember, dem kürzesten Tag des Jahres, ein Kurzfilmprogramm mit AnimationsFilmKunst von Frauen* nach Wels.
Zu sehen sind Publikumslieblinge und Filme, die in den letzten Jahren von internationalen Juries ausgezeichnet wurden bishin zu Oscar®-Nominierungen.

Bildnachweis: Filmstill aus Rabbitland

3. Münchner Frauenkonferenz

Die Münchner Frauenkonferenz

Die 3. Münchner Frauenkonferenz "100 Jahre Frauenwahlrecht. Demokratie der Zukunft - nur mit uns!" findet am Freitag, 30. November 2018, 9.30 bis 18.00 Uhr, im Alten Rathaussaal statt.

Am 30. November 1918 trat in Deutschland das Reichswahlgesetz mit dem allgemeinen aktiven und passiven Wahlrecht für Frauen in Kraft. Wir nutzen dieses historische Datum, um im Rahmen der Münchner Frauenkonferenz das Thema der politischen Vertretung und Wirksamkeit von Frauen zu diskutieren.

Neben einem historischen Blick auf die Bedeutung des Frauenwahlrechts in Bezug auf die Gesetzgebung, Rechtsprechung und gesellschaftlichen Entwicklung der Frauengleichstellung wird es vor allem um aktuelle Fragen zur Umsetzbarkeit von Frauenpolitik gehen.

52 Radiominuten - Marianne.von.Willemer-Preis

aufgequeerlt

Die Gewinnerin des heurigen Marianne.von.Willemer-Preises für digitale Medien ist die Künstlerin starsky. Unter mehr als 50 Einreichungen hat sie die Jury mit ihrem Kunstprojekt “niemand mischt sich ein” überzeugt.

„niemand mischt sich ein“ ist ein partizipatorisches gesellschafts- und kulturpolitisches Projekt, das sich für Demokratie, Menschenrechte, Selbstbestimmung, Gemeinwohl und Fairness einsetzt. Vorbereitet und umgesetzt wurde das Projekt zwischen 26. April und 19. Mai 2018 im Künstlerhaus Wien.

#Fokus_Prosa

#Fokus_Prosa - Autor*innen Lesung

Julya Rabinowich "Dazwischen: Ich" und
Marie Luise Lehner  "Im Blick"
Aftershow mit DJ Dominika Meindl

Einlass 19.30 / Beginn 20.00 Uhr
Landestheater Linz, Unteres Vestibül Kammerspiele | Promenade 39 | 4020 Linz

...

Farbstrom & Klangwellen

Ort: Ebensee - Fußgänger*Innen Brücke    Am Traunsteg

Anschließend an den großen Erfolg der gemeinsamen Veranstaltungen mit dem Frauenforum Salzkammergut mit der Projektreihe Fahrende Händler*Innen setzten wir mit dieser Licht- und  Klanginstallation auf der Fußgänger*Innen Brücke - Am Traunsteg und der Ausstellung Verborgene Frauen* im Schulzentrum Ebensee und im Kino Ebensee im Rahmen der Aktion 16 Tage gegen Gewalt an Frauen* unsere Zusammenarbeit fort.