Film

Getting Closer – Tricky Women Filmfestival visits Linz

Das Kooperationsprojekt von FIFTITU%, dem Tricky Women Animationsfilm-Festival und dem Moviemento Kino bringt an zwei Abenden AnimationsFilmKunst von Frauen* nach Linz. Unter der Maxime „Getting closer“ werden Strukturen, Dynamiken und Einzelteile gesellschaftlicher Entwicklungen genauer unter die Lupe genommen sowie Interessen, Gegebenheiten und Wirkungsweisen hinter diversen Kategorisierungen in Frage gestellt.

Veranstaltungstyp:

Tricky women Festival visits Linz

Das Kooperationsprojekt von FIFTITU%, dem Tricky Women Animationsfilm-Festival und dem Moviemento Kino bringt an zwei Abenden AnimationsFilmKunst von Frauen* nach Linz.

Unter der Maxime „Getting closer“ werden Strukturen, Dynamiken und Einzelteile gesellschaftlicher Entwicklungen genauer unter die Lupe genommen sowie Interessen, Gegebenheiten und Wirkungsweisen hinter diversen Kategorisierungen in Frage gestellt.

DIVA'S DIWAN - Filmnachmittage für Frauen*

Interkulturalität wird als erstrebenswertes Ziel angesehen, um mit Grenzen positiv umzugehen, oder als zu kritisierender Begriff, der Grenzen zementiert. Über interkulturelle Frauenpolitik wird kaum nachgedacht. Auch feministische Standpunkte zu diesem brennenden Thema gälte es zu entwickeln. Hierzu müssen einerseits lokale Sicht- und Denkweisen ausgetauscht und ernst genommen werden und andererseits darf die "Differences within" nicht vernachlässigt werden  Der Austausch verschiedener Denk- und Wissenssysteme ist gefordert, sowie eine permanente Verrückung lieb gewordener Sichtweisen.

»Liebe Geschichte« Film und Gespräch

ORT: Moviemento, OK Platz 1, 4020 Linz

»Liebe Geschichte«
Wie gehen Frauen mit der Rolle ihrer Familie im Nationalsozialismus um?
Ein Dokumentarfilm von Klub Zwei: Simone Bader und Jo Schmeiser
Bildgestaltung: Sophie Maintigneux; Montage: Karin Hammer
A 2010, 35mm, 98 Min.

Film:
Wie gehen Frauen mit der Rolle ihrer Familie im Nationalsozialismus um? »Liebe Geschichte« zeigt die Protagonistinnen im öffentlichen Raum. Drehorte sind Architekturen der 1950er, 60er, 70er, 80er, 90er und 2000er Jahre in Wien. Familiäre und gesellschaftliche Fragen werden im Konzept des Films verbunden.www.klubzwei.at

Veranstaltungstyp:

FEMALE REALITIES - Geschichten vom Leben und vom zu Hause sein

Filmabend mit Gesprächsrunde

Montag, 18. Mai 2009 // 19:30 // Linz. Pressezentrum Altes Rathaus // Hauptplatz 1

AKKU Kulturzentrum Steyr produzierte im „europäischen Jahr des interkulturellen Dialogs“ im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Starke Schwestern“ eine Filmdokumentation, die aus Begegnungen und Interviews mit sieben Frauen aus den unterschiedlichsten Teilen der Welt besteht. Mädchen und Frauen denen wir hier begegnen könn(t)en.´

Aufgewachsen und erzogen mit dem Weltbild ihres jeweiligen politischen, kulturellen und religiösen Hintergrunds und mit den Einflüssen der Medialisierung einer „globalen - grenzenlosen?“ Welt, verraten sie uns die Geschichte ihres Hier seins.

Veranstaltungstyp:

Irmas Zeit: DVD zum Verkauf

FIFTITU% bietet als Produzentin des Filmes "Irmas Zeit" die DVD zum Kauf an.
Irmas Zeit

Interessierte Personen, Vereine und Initiativen können die DVD direkt im
Büro von FIFTITU% anfordern:

e-mail: fiftitu(at)servus.at
tel. nr.:+ 43 (0) 732 - 770 353

Weiters bietet FIFTITU% ein Paket zur Vorführung des Filmes "Irmas Zeit" für Schulen, Vereine und Initiativen an. Alenka Maly steht als Regisseurin des Filmes für ein Publikumsgespräch zur Verfügung. Die Vorführung wird von einer FIFTITU% Vertreterin betreut und moderiert. 

Nähere Infos dazu erhalten Sie ebenfalls im Büro von FIFTITU%.

Filmvorführung in Linz: Irmas Zeit

Filmvorführung und Gespräch mit der Zeitzeugin Irma Trksak

Donnerstag, 10. April 2008 // 19 Uhr // Pressezentrum Altes Rathaus // Linz, Hauptplatz 1

Irmas Zeit von Alenka Maly und Roland Freinschlag, Ö 2007, 33 min

Der Film begleitet Irma Trksak auf einer Zeitzeuginnenreise durch Oberösterreich, dokumentiert die ständige, unermüdliche Wiedererinnerung quälender, eigentlich fast unsagbarer Schrecken im Dienste der Aufklärung. Zwischen ländlichen Klassen- und Hotelzimmern eröffnet Irma Trksak Türen zur Einsicht in die NS-Vergangenheit, führt die Zuhörerinnen ins Siemenslager und ins Vernichtungslager Uckermark. Es ist Irmas respektvoll ins Bild genommene Energie und Nachdrücklichkeit, die zum Inbegriff von lebenslangem politischem Widerstand wird.

Veranstaltungstyp:

Die Quote - eine Provokation

FIFTITU% lädt ein zur Präsentation des Videos "Ein Manifest für die Quote" am Donnerstag, 13. Dezember 2007 um 18.30 Uhr beim "Warmen Hans" Hauptplatz 8, 4020 Linz

Geht es um die Frage der Quotenregelung entstehen oft hitzige Debatten über Für und Wider. FIFTITU% hat im Rahmen des Projektes "Die Quote -- eine Provokation" eine Internetseite mit umfangreicher Materialsammlung eingerichtet.

Ab 13. Dezember 2007 geht www.diequot.at online.

Dort finden Sie Infos zur Geschichte der Quote und kluge sowie dumme Sprüche. Sie finden Statements der Frauenministerin, einer Kunsthistorikerin, von KünstlerInnen, von einem Bau- und Kulturarbeiter
und einigen mehr.

Veranstaltungstyp:

Premieretermin in Linz: Irmas Zeit

Anlässlich des 90. Geburtstages von Irma Trksak Anfang Oktober findet am Mittwoch, 03. Oktober 2007 um 19 Uhr im Moviemento die Linz-Premiere von "Irmas Zeit" statt. Wir freuen uns, dass Irma Trksak sowie die Regisseurin Alenka Maly zum anschliessenden Publikumsgespräch anwesend sein werden.

Premieretermin in Linz:
Mittwoch, 03. Oktober 2007 um 19 Uhr (Moviemento)

Im Rahmen des Heimatfilmfestivals Freistadt (22. bis 26. August 2007) wurde der von FIFTITU% produzierte Film "Irmas Zeit" erstmals in Oberösterreich gezeigt.

Termine Heimatfestival Freistadt:
Freitag, 24. August 2007, 19.00 Uhr (Salzhof)
Samstag, 25. August 2007, 18.30 Uhr (Salzhof

Irmas Zeit

Veranstaltungstyp: