Bitches& Witches

13 - 22. September 2019
Wien, Österreich
Konferenzen / Festivals

Wir verstehen BITCHES & WITCHES als Aufruf zur radikalen queer-feministischen Gesellschaftskritik an einem Status quo, in dem politische und soziale Repressionen Normalität geworden sind.

Von 13. bis 22. September zelebriert ­WIENWOCHE 2019 all jene BITCHES & WITCHES, die gegen toxische Macht- und Dominanzstrukturen kämpfen, eine Politik der Unterdrückung und Ausgrenzung aufzeigen und jene queer-feministische und antirassistische Arbeit leisten, die die Stadt Wien verändert, fordert und prägt.

Musik und Aktivismus sind eng miteinander verbunden. Trotzdem stoßen wir von Rap bis Pop immer wieder auf Unterdrückungsmechanismen. Das Eröffnungsevent der WIENWOCHE 2019 widmen wir widerständigem feministischem Rap und avantgardistisch-radikaler Softness, die am Wiener Karlsplatz die Bühne bekommen werden, die ihnen gebührt. So auch in der neuntägigen B&W Nightline im Flex Café. In der Feminist Meme School erlernen wir gemeinsam humorvolle Strategien gegen Misogynie und Sexismus im Netz. Eine permanente Installation baut das Projekt Goddess in ­Diaspora jenen vergessenen Göttinnen des afrikanischen Kontinents, die von kolonialer Geschichtsschreibung negiert, unterdrückt und unsichtbar gemacht wurden. Our Steps Don’t Come From Now beleuchtet die Begriffe „witch“ und „bitch“ aus dekolonialer Perspektive. [ ... ]

„Austria, we love you! Wir werden Dich nie verlassen!“ Das Kollektiv „maiz – autonomes zentrum von & für migrantinnen“ kämpft seit über zwei Jahrzehnten gegen hegemoniale Machtverhältnisse im österreichischen Bildungswesen und Kulturbetrieb. ­WIENWOCHE 2019 nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, die Arbeit von maiz im Rahmen eines Symposiums zu vermitteln und gemeinsam bei der Abschlussveranstaltung Geburtstag zu feiern.

Add to Calendar 2019-09-13 00:00:00 2019-09-22 23:59:00 Bitches& Witches | FIFTITU% New(s)Base http://www.wienwoche.org/de/1051/bitches_&_witches
<p>Wir verstehen BITCHES &amp; WITCHES als Aufruf zur radikalen queer-feministischen Gesellschaftskritik an einem Status quo, in dem politische und soziale Repressionen Normalität geworden sind.</p> <p>Von 13. bis 22. September zelebriert ­WIENWOCHE 2019 all jene BITCHES &amp; WITCHES, die gegen toxische Macht- und Dominanzstrukturen kämpfen, eine Politik der Unterdrückung und Ausgrenzung aufzeigen und jene queer-feministische und antirassistische Arbeit leisten, die die Stadt Wien verändert, fordert und prägt.</p>
Für mehr Termine besuche uns auf:
https://www.fiftitu.at/newsbase
Europe/Vienna public