Zeitgenössischer Zirkus

Deadline
Wien, Österreich
Ausschreibungen

Förderung von innovativen, zeitbezogenen und experimentellen Einzelprojekten von hoher Qualität im Bereich Zeitgenössischer Zirkus.

Erhöhung des Bewusstseins für den Zeitgenössischen Zirkus als künstlerische Bühnenform innerhalb der breiten Öffentlichkeit sowie innerhalb der künstlerischen Communities.
Erhöhung der künstlerischen Kompetenz, der Qualität und des internationalen Rufs österreichischer Künstler und Künstlerinnen dieser Sparte.

  • Zielgruppe / Voraussetzungen:
    Einreichberechtigt sind Kulturinitiativen mit Sitz in Österreich sowie Kunst- und Kulturschaffende mit Wohnsitz in Österreich, die über die entsprechende Qualifikation verfügen.
     
  • Kriterien und Bedingungen:
    theatrale Formate, denen ein dramaturgisches und ästhetisches Gesamtkonzept zu Grunde liegt;
    Projekte die eine Synthese aus Artistik, Tanz, Theater, Musik und bildender Kunst, neue Medien etc. bilden;
    Projekte, die sich mit den aktuellen Entwicklungen dieser Kunstform befassen und diese weiterentwickeln.
  • Nicht gefördert werden rein kommerziell geprägte Projekt, Amateurprojekte sowie Vorhaben von Personen, die sich noch in Ausbildung befinden, Zirkuspädagogik, Zirkusschulen, Ausbildungsprogramme, Workshops.
     
  • Dotierung:
    Je nach Projekt unterschiedlich. Insgesamt stehen in dieser Förderschiene 200.000,- Euro pro Jahr zur Verfügung.
  • Vergabemodus:
    Die Vergabe erfolgt durch den Beirat für Zeitgenössischen Zirkus
     
  • Postadresse:
    Bundeskanzleramt, Sektion für Kunst und Kultur
    Abteilung II/7, Concordiaplatz 2, 1010 Wien
    Tel.: +43 1 531 09-206898