Auslandsmesseförderung für Galerien

Deadline
Wien, Österreich
Ausschreibungen

Ausschreibung Auslandsmesseförderung für Galerien 2019

  • Unterstützung der Teilnahme österreichischer Galerien zeitgenössischer bildender Kunst mit Standort Österreich an ausländischen Kunstmessen ("Renommierte Messen" und "Off-Messen") zur Verbesserung ihrer internationalen Präsenz
  • Rezeption und Verbreitung von zeitgenössischen österreichischen Künstlerinnen und Künstlern und deren Werken
  • Ermöglichung einer nachhaltigen internationalen Aufbauarbeit der Galerien hinsichtlich der Künstlerinnen und Künstler als generelle Zielsetzung sowie besonderes Augenmerk auf "emerging artists" oder noch nicht etablierte Künstlerinnen und Künstler wie auch "emerging galleries"
  • Ermöglichung der Teilnahme und der internationalen Präsenz auch von aufstrebenden jungen Galerien und der von diesen vertretenen Künstlerinnen und Künstler mittels der Förderungsschiene "Off-Messen" im speziellen
  • vorrangige Förderung des zeitgenössischen Kunstschaffens (Entstehungsjahr der ausgestellten Werke ab 1970)

Antragsberechtigt sind österreichische Galerien, die folgende Bedingungen erfüllen müssen:

  • Die Ausschreibung beschränkt sich auf Galerien, die österreichische Kunst ab 1970 zeigen
  • Einreichende Galerien müssen eine permanente Vertretung österreichischer Künstlerinnen und Künstler sowie mindestens 4 Ausstellungen pro Jahr in den jeweiligen eigenen Galerieräumlichkeiten bestätigen
  • Der ganzjährige öffentliche Zugang mit wöchentlichen Öffnungszeiten zu den Ausstellungen muss gewährleistet sein
  • Galerien mit mehreren Standorten (auch mit unterschiedlicher Firmenstruktur) werden wie ein Unternehmen behandelt