Künstler*innen, Biker*innen und Krawall

Wir haben mit der Regisseur*in Carola Mair sowie mit einer der Protagonist*innen Bianca Braunesberger ein Interview über die Inhalte, das Drehbuch und die Zusammenarbeit im Rahmen des Dokumentarfilms "FLOW: Das Kreativitätsprinzip" geführt.

Wir ein Interview mit Brigitte Vasicek und Andrea Winter vom transkulturellen, frauen*politischen Zusammenschluss Feminismus und Krawall. Sie erzählen was genau die Allianz rund um den 8. März – dem internationalen Frauen*tag in Linz vorhat.

Die Medienanthropolog*in Susanne Wagner betrachtet im Gespräch mit der Tagesaktuellen Redaktion von Radio Corax die Ausstellungen im Grassimuseum für Völkerkunde Leipzig und die Sonderausstellung zum Kolonialismus im Deutschen Historischen Museum Berlin.

Veranstaltungstyp:

TV-Schnuppertag WOMEN ONLY

Anlässlich des Weltfrauentages veranstaltet die Medienwerkstatt einen Videoworkshop nur für Frauen! Für alle die gerne einmal ausprobieren wollen, wie man mit Video arbeitet. Einführung Kamera, Interviews, Filmen, Schneiden,... Anfängerinnen sind genauso willkommen wie Frauen die bereits etwas Filmerfahrung haben!

TV SCHNUPPERTAG - WOMEN ONLY (Kamera/Filmen/Schneiden)
mit Regina Fischer
Sa, 4.3.2017 / 9 - 17h / 15,-

Weitere Infos/Anmeldung:
https://vhskurs.linz.gv.at/index.php?kathaupt=11&knr=16.18013&kursname=TV-Basics+-+Women+only

Veranstaltungstyp:

Diskussionsrunde "Nicht-diskriminierende sensible Sprache" #1

Es ist wieder soweit – am Mittwoch, dem 15. Februar 2017 findet wieder eine Diskussionsunde im Rahmen unseres Sprachprojekts, unter dem  Titel „Nicht-diskriminierende Sprache“ statt.

Diesmal widmen wir uns dem Thema "Genderneutrale und/oder genderinklusive Sprache"
- was ist das, was ist der Unterschied, wie wichtig ist das, warum ist das wichtig und wer braucht das?

Wir treffen uns wieder im Infobeisl im Willy*Fred Haus, Am Graben 3 in Linz, um 17.00 Uhr, und wir diskutieren bis ca. 18.30 Uhr.

Wir freuen uns auf euer Kommen!

 

Veranstaltungstyp:

FLOW: Das Kreativitätsprinzip im Moviemento Linz

27. Feb. 2017, 19.30 h Moviemento Kino, Linz

ein Dokumentarfilm über Künstler*innen der Generation Y und deren Lust kreativ zu sein und darüber was passiert, wenn man früh in die eigene Selbstständigkeit erzogen wird, anstatt überbehütet aufzuwachsen – aber auch darüber, was Kreativität gesellschaftspolitisch so alles bewirken kann. Ein mutiger Frauenfilm in einer Zeit, in der Erwachsensein ein subversives Ideal ist, nach dem es zu streben lohnt.

„Die Präsenz von Frauen als selbstbestimmte Akteurinnen in der Kunst ist heute nicht selbstverständlich und musste hart erkämpft werden. Es geht darum, einen Blick darauf zu werfen, mit welcher Kraft und Energie Frauen heutzutage ihren Weg gehen.“

Veranstaltungstyp:

female to what the fuck

aufgequeerlt

Sharon Dodua Otoo ist eine ghanaisch-britische Autor*in, Mutter, Aktivist*in und Herausgeber*in und hat im letzten Jahr den Ingeborg-Bachmann-Preis für ihren Text „Herr Gröttrup setzt sich hin“ erhalten. Sie war Anfang Dezember 2016 im Rahmen der Tagung „UN|GLEICHHEITEN REVISITED – Konzeptionen und Interventionen kritischer Geschlechterforschung“ an der Linzer Kunstuniversität zu Gast. Sie hat dort eine Geschichte mit geometrischen Formen gelesen.

Veranstaltungstyp:

!LINZPREMIERE! "FtWTF – Female to What The Fuck" im Moviemento

!LINZPREMIERE! * Dienstag, 10. Jänner 2017 * 19:00 * Moviemento Kino *

in Anwesenheit der Regisseurin Cordula Thym

FtWTF - female to what the fuck

DOKUMENTARFiLM * A2015 * 92 min

Regie und Produktion * Katharina Lampert und Cordula Thym

Mit Nick Prokesch, Dorian Bonelli, Mani Tukano, Gin Müller, Persson Perry Baumgartinger, Hans Scheirl, Denise Bourbon, Gorji Marzban

 

Veranstaltungstyp:

Break it Down

aufgequeerlt

Wir haben Anfang Dezember die 4. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Geschlechterforschung unter dem Titel UN|GLEICHHEITEN REVISITED – Konzeptionen und Interventionen kritischer Geschlechterforschung besucht. Neben zahreichen Referent*innen hat auch Nikita Dhawan, Professorin für Politische Theorie an der Universität Innsbruck, vorgetragen. Wir hören einen Mitschnitt aus ihrem Vortrag »Transnational Justice and Gendered Vulnerability: Feminist Politics and (Im)possible Solidarities«. Dieser Beitrag ist in englischer Sprache.

Veranstaltungstyp: