52radiominuten

Frauen*politik und Porno

aufgequeerlt

Der frauen*politische Zusammenschluss Feminismus und Krawall organisierte vom 26. bis 28. Jänner 2018 ein G9 – bundesweites Frauen*gipfeltreffen. Unter dem Motto “Gender aller neun (Bundes-)Länder vereinigt euch!” haben sich zahlreiche Frauen*kollektive, Vereine, Organisationen und Einzelkämpfer*innen an der Kunstuniversität Linz getroffen. Zu hören ist ein kurzer Berich vom G9.

////////////////////////////////////

aufgequeerlt

Gender aller Länder, vereinigt euch!

aufgequeerlt

Wir haben Anfang November an einem 2-tägigen Workshop „Queere und LGBTIA Sprache in Theorie und Praxis“ teilgenommen. Es ging darum, Maßnahmen zur Etablierung eines nichtdiskriminierenden und sensiblen Sprachgebrauchs zu setzen. Der Workshop wurde von FIFTITU% organisiert.

Wir haben Amina Lehner und Anna Tzini, zwei Sprachexpert_innen, zu Wort gebeten, um über die Bedeutung von Sprache zu diskutieren.


Dieses Interview ist in englischer Sprache zu hören.

////////////////////////////////////

aufgequeerlt

Der Traum der Revolution

aufgequeerlt

Am 24. Oktober 2017 wurde 100 Jahre Oktoberrevolution gefeiert. Zu dieser Gelegenheit wurde im Moviemento Linz der Film „Comrade, Where Are You Today? – Der Traum der Revolution“ von der finnischen Regisseurin Kirsi Marie Liimatainen gespielt. Wir haben in einem Interview mit ihr über den Inhalt des erwähnten Films gesprochen, wie aktuell sind die Ideen von Marxismus und Sozialismus heute und der Rolle von Feminismus und Gleichberechtigung.

////////////////////////////////////

Cunt-Art/Clit-Art

aufgequeerlt

Anfang Oktober haben wir den ersten Abend der Filmreihe Red Pills in Black Boxes besucht. Anschließend gab es ein Künstler_innengespräch über Cunt-Art/Clit-Art – Amina Lehner und Isabel Fröschl haben mit der Gastgeber_in Sabrina Kern über das erwähnte Thema gesprochen. Wir hören einen Mitschnitt. 

////////////////////////////////////

divensplitter 

In der Rubrik Divensplitter hören wir die Performer_in Edith Paule. Sie ist an FIFTITU%, Feminismus und Krawall und vielen anderen Organisationen beteiligt. Wir haben mit Edith über ihre Performances und ihr Engagement in Kunst und Kultur gesprochen.

Intersectional report from Athens

aufgequeerlt

Queer and LGBT communities are experiencing an alarming rise in the number of violent hate crime (The Independent for example is reporting that the number of attacks on the community in the United Kingdom has increased by nearly 80 per cent in the past four years).
In August, we joined the protest against violence against Queer and LGBT community near to the park in Athens, Greece, where the LGBT couple was attacked.

We met Alexandra Tsiorou, a trans woman and an activist, who explained us the background of this action, or better self-organized pride. She herself is fighting against ableism, trans and homophobic violence on a daily level. 

////////////////////////////////////

How lesbian reggaetonera fights heteronormativity

divensplitter
Die aus Argentinien stammende Chocolate Remix ist eine lesbische reggaeton Performer_in, oder reggaetonera. Im März 2017 veröffentlichte sie ihr erstes Album Satira (Satire) dieses performt sie seitdem intensiv auf einer Tour durch Europa. Choco hat Anfang Juli im Rahmen dieser Tour auch Linz besucht. Wir haben sie zu einem Gespräch über ihre Musik, ihr neues Album, ihre Bühneperformances und ihre Divas für unsere Rubrik Divensplitter eingeladen.

Diese Interview ist in englischer Sprache zu hören.
////////////////////////////////////

Bericht: Frauen-Kunstpreis

aufgequeerlt

Die diesjährigen Gabriele-Heidecker-Preisträger_innen sind Lisa Großkopf für ihr Projekt "Das Fotostudio" und Hannah Kordes für "Mehr Raum_Wagen!". Wir haben mit beiden Künstler_innen, mit der Preisstifter_in Eva Schobesberger sowie mit dem Jurymitglied, Margit Greinöcker, bei der Preisverlehung im Juni kurze Interviews geführt.

////////////////////////////////////

divensplitter

Feministische Netzpolitik

aufgequeerlt

Zu hören ist ein Interview mit Mahriah Zimmermann. Sie ist Menschenrechtsaktivist_in und setzt sich u.a. mit Netzpolitik in Kombination mit Feminismus auseinder. Sie hat im Rahmen von „Smartonomy. Mobility without Fingerprints?“ einer Veranstaltung der Medienabteilung der Kunstuniversität Linz in Kooperation mit Servus.at, FIFTITU% und Feminismus&Krawall am 8. Juni in Linz einen Workshop unter dem Titel „Feminist Crypting: Email-Verschlüsselung“ gehalten. Sie erzählt uns unter anderem warum die Verschlüsselung von Emails wichtig ist.

////////////////////////////////////

aufgequeerlt

From Film to Punk

aufgequeerlt

Wir haben heuer beim Crossing Europe Filmfestival mit Hana Jušić gesprochen, der Regisseur_in des Films „Quit staring at my plate“, der dieses Jahr mit dem CROSSING EUROPE Award „Best fiction“ ausgezeichnet wurde. Wir haben sie über ihren Film und die Rolle von Gender in ebendiesen, sowie in der Filmindustrie gefragt. Wir hören auch Amanda Livanou, Produzent_in des Films „Park“, die wir zum Thema Gender in Griechenland gefragt haben.
Beide Interviews sind in Englischer Sprache.