52radiominuten - mehrere Sorten Fisch

Verschiedene Themen und gefischtes aus der FIFTITU%-Radioredaktion:
Frauenbericht Linz, Schwa/immfisch, Literatur und neue Frauen-Straßennamen in der Stadt

 

Der 1. Linzer Frauenbericht
In Linz leben rund 99.600 Frauen. Und heuer im Frühjahr wurde der 1. Linzer Frauenbericht, in einer wissenschaftlichen Studie der Johannes Kepler Universität, erfasst. "Die daran enthaltenen Daten und Fakten geben Aufschluss über die Situation der Linzerinnen am Arbeitsmarkt, über ihre Ausbildung, ihre finanzielle Lage und vieles mehr. Ganz klar kommt in der Studie zum Ausdruck, dass sich an den Benachteiligungsstrukturen für Frauen – trotz aller Gleichstellungsbekenntnisse in den vergangenen Jahrzehnten nichts Grundlegendes verändert hat. Führungsfunktionen sind in Linz sowie auch im Rest von Österreich nach wie vor eine Männerdomäne," heisst es in dem Bericht. Und, dass man "derzeit zwar von der bestausgebildeten Frauengeneration aller Zeiten spricht, dennoch ist das Qualifikationsniveau kein Garant dafür, dass dies auch in entsprechende Einkommen und Karrieren umgesetzt werden kann. Nach wie vor sind Bildungs- und Ausbildungswahl traditionell geschlechtsspezifisch geprägt. Im Vergleich zu den Linzer Männern verfügen überdurchschnittlich viele Linzerinnen nur über einen Pflichtschulabschluss."

Daniela Fürst ist Soziologin und hat den Frauenbericht gelesen. Und sie ist skeptisch. Wir haben nachgefragt warum das so ist.

Einlesen in den Frauenbericht kann man sich auf der Webseite der Stadt Linz

Frauen-Straßennamen in der Stadt
Normalerweise sind die Prachtstraßen, von den es in Linz ja praktisch keine gibt, den Männern vorbehalten. Es sind vor allem Bürgermeister, Bischöfe und Pfarrer, wichtige Handelsmänner, Künstler und Wissenschaftler,nach denen die Straßen in Linz benannt wurden: Humboldtstraße, Ernst-Koref-Promende, Rudigierstraße, Herbert-Bayer-Platz ... die Liste ist lang. Als 2010 die Wiener Politikerin und Frauenrechtlerin Johanna Dohnal verstarb, wurde auch auf Empfehlung der Grünen sehr bald eine Straße nach Dohnal benannt. Frau muss aber eine relativ umständliche Reise durch Linz machen, bevor das kleine Gässchen im Umfeld Franzosenhausweg gefunden wird.
Die Redaktion von 52radiominuten hat recherchiert und für die heutige Sendung ein Update in Sachen Frauen-Straßennamen in Linz erstellt. Aktuell sind es 40 an der Zahl, davon sind 2 neu, die nach Frauen benannt wurden. Bei Simone Boria, Vorstandsmitglied bei FIFTITU%, haben wir nachgefragt, in welcher Form diese Bemühungen vom Verein FIFTITU% unterstützt werden.

Schwammfisch - der etwas andere Stammtisch von FIFTITU%
Ein Feature vom letzten Schwammfisch! Wer nicht dabei war hat etwas verpasst! Der nächste Schwammfisch findet wieder im November statt. Dazu ein kleiner Feature vom letzten Treffen am Donaustrand.

Der Sommer und das Buch
Der Sommer ist noch nicht zu Ende und deshalb gibt es wieder Literaturtips von der 52radiominuten-Redaktion.

Webtip des Monats: Artwarez und Oldboy

Die 52radiominuten Redaktion wünscht eine spannende Sendung!

Veranstaltungstyp: