Sexarbeit

Zum Internationalen Hurentag

aufgequeerlt

Der 2. Juni wurde in Anlehnung an die Bewegung der Sexarbeiter*innen in Frankreich zum internationalen Hurentag erklärt. Am 2. Juni 1975 streikten ungefähr 150 Sexarbeiter*innen in Lyon (Frankreich), besetzten eine Kirche und initiierten damit eine öffentlichkeitswirksame Aktion, die als eine der maßgeblichen Initialzündungen für die europäische Sexarbeiter*innenbewegung gilt.

Auch heuer organisierte maiz – die Selbstorganisation von und für Migrant*innen – den Stadtrundgang „Auf den Spuren der Sexarbeit in Linz“. Ein Team aus Stadtführer*innen begleitet durch 5 Stationen mit Informationen zu Sexarbeit in Linz.

Veranstaltungstyp:

Frauen-Armut und Sexarbeitspolitiken

aufgequeerlt

Bereits zum fünften Mal veranstaltete das Bündnis 8. März und #OhneUnsVielSpaß eine Männerlose Parallel-Landtagssitzung. Wir waren auch wieder mit dabei vor dem Landhaus. Diesmal ist es um Frauen-Armut gegangen. Die Lohnschere zwischen Frauen und Männern war 2014 in Österreich bei 23 Prozent, so lautete die von Eurostat veröffentlichte Statistik. Der EU-Durchschnitt lag bei 16 Prozent. Statistisch gesehen – arbeiten Frauen in Österreich also ab 11. Oktober bis Jahresende gratis. Frauen sind auch häufiger nur teilzeit angestellt.

Veranstaltungstyp:

Feministische Perspektiven in der Sexarbeit


"aufgequeerlt"

Am 4. November 2013 hat das Autonome Frauenzentrum zu einer Diskuthek zum Thema Sexarbeit eingeladen. "Legal, Illegal oder ganz egal?" war die initiirte Frage an Vertreterinnen des Wiener Vereins »Feministischer Diskurs« mit Aktivistinnen von maiz, dem Autonomen Zentrum von und für Migrantinnen in Linz. Sie haben sich beschäftigt mit Fragen wie:

Veranstaltungstyp:

52radiominuten - Por-no, Por-yes, Sexwork

28.Jänner 2013 / 19 Uhr auf Radio FRO 105,0 MHz,www.fro.at

In dieser Sendung geht es um Sexarbeit und Pornografie. Warum? Weil in diesem Feld etwas besonders deutlich wird: In keinem anderen Bereich – sind Körper so sichtbar und werden so derart vom Staat reguliert, wie in diesem.
Interviews mit Gergana Mineva (maiz), Supa Puta Pradastern (Eu-Parlamentarierin), Erika Lust (Lust-Films)

Sendung Nachhören

Veranstaltungstyp: