FIFTITU%

Neues Logo für FIFTITU%

Nach 20 Jahren hat FIFTITU% ihr Logo durch die Künstlerin Astrid Benzer redesignen lassen.
Hinsichtlich des neuen Designs wurde die Webseite gleich angepasst und die Vernetzungsstelle präsentiert sich 2018 im neuen, zeitgemäßen Stil.

 

Frauenland retten. Heißt Demokratie retten.

Ende 2017 wurde drei Frauenberatungsstellen in Oberösterreich kurzfristig mitgeteilt, dass die jährliche Förderung durch das Frauenreferat des Landes zu 100% eingestellt wird.
Das Beispiel von Oberösterreich ist eines unter vielen seit dem Regierungswechsel in Österreich 2017 und dem gesamteuropäischen Rechtsruck seit spätestens 2015. Als kleines Lehrstück über die schrittweise Zersetzung von Demokratie taugt es jedoch ganz wunderbar.

20. Juli 2018 von Katrin Köppert

20 Jahre FIFTITU%

20 Jahre feministische Kunst & Kulturpolitik können wir nicht sang- und klanglos verstreichen lassen. 
Wir rollen den rosa Teppich aus und laden zum gemeinsamen Fest 🎉

Mit 📢
✩ Ana Threat ✩ Duffy Sylejmani ✩ Alice Moe ✩ Poetisches/Poesie/Lesung mit Evelyn Mayr  G&G DJ-Team ✩ ...

▻ Die Tausendsasserin Kristina Pia Hofer alias Ana Threat ist Musikerin, Produzentin, Medientheoretikerin, Kunstfigur, Kuratorin und vieles mehr. Die Linzerin, die seit Jahren in Wien lebt und weltweit auftritt, wird uns zu 20 Jahre fiftitu% mit ihrem queer-feministischen Trash/Garage Sound beehren.

#Frauenlandretten 1. Mai 2018

Rede der Aktivist*innen von #Frauenlandretten am 1. Mai 2018 am Linzer Hauptplatz

Werte Arbeiter*innen und Arbeiter*innen,
Arbeitssuchende, Mitstreiter*innen und Mitstreiter,
Feminist*innen und Feministen!

Vor genau 100 Jahren wurde nicht nur der 8-std. Arbeitstag erkämpft.
Vor 100 Jahren wurde auch das allgemeine Frauenwahlrecht endlich eingeführt. Damals forderten die Frauen das Recht auf Erwerb, heute fordern wir mehr.

Mit feministischen Grüßen!

Liebe Freund*innen,
Kolleg*innen und Sympathisant*innen!

Seit mittlerweile zwei Jahren kämpft FIFTITU% darum weiter zu existieren. Durch eure Unterstützung ist uns das bisher auch gelungen.

Wir sagen Danke an alle Mitglieder, Förder*innen für die Spenden an FIFTITU% und für euren Beitrag.

Wir danken allen, die sich an der Kampagne #frauenlandretten beteiligt haben und uns mit Mails, Protestbriefen, Social-Media Aktivitäten, Solidaritätsbekundungen, Spenden, ehrenamtlicher Mitarbeit u.v.m. unterstützt haben.