Offener Brief

Offener Brief an die Organisator*innen des Female Friday der Bubbledays 2018

Liebes Team der Bubbledays!

Kluge und treffende Worte wurden bereits von User*innen und Usern zum Female Friday bei den LINZ AG Bubbledays 2018 auf Facebook verfasst. Was anhand der Kommentare sichtbar wird ist, dass die Menschen mit einer Erwartung zum Female Friday gekommen sind. Diese Erwartung war offenbar nicht nur viele Musiker*innen zu sehen, sondern auch einen weiblichen Main-Act angeboten zu bekommen.

BETREFF: LINZ VERENDET - OHNE FREIE KULTUR! Offener Brief der Freien Szene an die Stadt Linz

Linz, am 17.10.2011

Sehr geehrter Herr Vizebürgermeister Dr. Watzl,
sehr geehrte Damen und Herren,

es ist wieder einmal Krisenzeit! Diesmal haben die Auswirkungen der Finanzkrise auch Österreich erreicht, in Linz in Form der Swap-Affäre. Unter deren Eindruck wurden erste Einschnitte im städtischen Budget vorgenommen, weitere sind zu befürchten. Doch für diese Krise zahlen wir nicht!

Offener Brief - Rückblick Festival 4020 und LINZFEST 2011

Auch wenn das Festival 4020 und das LINZFEST längst abgeschlossen sind, möchte sich FIFTITU% nochmals hinsichtlich eines reflektierten Rückblicks sowie einer konstruktiven Auseinandersetzung in Bezug auf die musikalische Programmierung zu Wort melden.

Dazu war FIFTITU% zu Gast bei Kartell TV - Noten mit Quoten:
 

Schon wieder werden die Zeichen der Zeit übersehen!

16. Juni 2011

52,4% Frauen leben in Linz.
100%ige Tochter - Gesellschaft der Stadt Linz - die LIVA.
Und genau hier scheint "politisches Machogehabe" von gestern nach wie vor en voge...
...wenn es um die Führung geht....

Sehr geehrte Damen und Herren!

Die Diskussion um die Nachfolge des LIVA Vorstandsdirektors und künstlerischen Leiters des Brucknerhauses Wolfgang Winkler beobachten wir gespannt und sehen uns wiederholt veranlasst, auf eine notwendige Ausgewogenheit der Geschlechter in Führungsebenen hinzuweisen.

FIFTITU% / Offener Brief / Schade um die vertanen Möglichkeiten! (ARS 2010)

FIFTITU% - Offener Brief ergeht an Vbgm. Erich Watzl, Kulturdirektor Julius Stieber, die künstlerischen Leiter Gerfried Stocker und Wolfgang Winkler sowie an Pressevertreterinnen.

5. Oktober 2010

Im Rückblick auf die ARS Electronica 2010 erlaubt sich FIFTITU% - Vernetzungsstelle für Frauen in Kunst und Kultur ein kritisches Feedback, das wir unter folgender Überschrift zusammen fassen möchten:

Schade um die vertanen Möglichkeiten!

Offener Brief zur Nachfolge in der Linzer Kulturdirektion

Presseaussendung am 25. März 2010

Die patriarchalen Netzwerke funktionieren.

Sehr geehrte Damen und Herren!

Der Politik scheint es nicht wichtig zu sein, auf eine Ausgewogenheit der Geschlechter in den Führungsebenen hinzuarbeiten. Wie schon in unserem offenen Brief von Oktober 2009 dargelegt, hat sich die Statistik diesbezüglich nicht wesentlich gebessert. (21% Frauen)