UN | GLEICHHEITEN REVISITED

4. JAHRESTAGUNG DER ÖSTERREICHISCHEN GESELLSCHAFT FÜR GESCHLECHTERFORSCHUNG ÖGGF
1.– 3. Dezember 2016, Johannes Kepler Universität Linz & Kunstuniversität Linz
Keynotes: Stephanie Seguino (University of Vermont), Nikita Dhawan (Universität Innsbruck)


Mit ihrer bereits 4. Jahrestagung will die Österreichische Gesellschaft für Geschlechterforschung (ÖGGF) erneut der Geschlechterforschung in Österreich in ihrer ganzen Breite, quer durch alle Disziplinen und Generationen, ein Forum bieten. Bei der diesjährigen Tagung steht die Revision von Un/Gleichheiten in den Konzeptionen und Interventionen kritischer Geschlechterforschung im Mittelpunkt. Es kommen theoretische und konzeptionelle Ansätze wie Intersektionalität, Postkoloniale Theorie, Queer Studies, Disability Studies u. a. zur Sprache, die danach trachten, vielfältige Diskriminierungen zu erkennen, die bislang unberücksichtigt geblieben sind, weil sie keiner binären Logik der Geschlechterdifferenz folgen.

Als Keynotes konnten zwei Wissenschafterinnen gewonnen werden, die in dieser Hinsicht wegweisend sind. Stephanie Seguino (University of Vermont) eröffnet die Tagung mit der brisanten Frage: »Who bears the bad news of capitalism? Gender, Race, and Austerity«. Nikita Dhawan (Universität Innsbruck) beschließt die Tagung mit einer Überprüfung genuiner feministischer Gerechtigkeitsansprüche auf globaler Ebene: »Transnational Justice and Gendered Vulnerability: Feminist Politics and (Im)possible Solidarities«. Dazwischen finden an drei Tagen 27 Panelsessions mit über 80 Vorträgen statt.

Mit dem »Open Space« wird auch dieses Jahr wieder Raum für Arbeitsgruppen der ÖGGF und spontane Kollektive bereitgestellt, in denen aktuelle theoretische und wissenschaftspolitische Herausforderungen aufgegriffen und bearbeitet werden können. Als Pre-Conference Events finden ein Workshop der AG Nachwuchs (ÖGGF) zum Thema »Demokratisch-partizipative Wissenschaft in und jenseits der Universitäten« und erstmals ein Treffen der Gender-Plattform zu »Qualitätsdiskussion in der Gender-Lehre« statt. Alle Tagungsteilnehmer_innen sind auch hier willkommen.

In Kooperation mit dem Institut für Medien der Kunstuniversität Linz und maiz. Autonomes Zentrum von & für Migrantinnen findet am Donnerstag und Freitag ab 19 Uhr die Abendveranstaltung statt.

Für das Veranstaltungsteam:
Silvia Ulrich, Doris Weichselbaumer (Johannes Kepler Universität)
Karin Bruns, Angela Koch (Kunstuniversität) und maiz
Andrea B. Braidt (Obfrau), Sigrid Schmitz (stlv. Obfrau), ÖGGF

Tagungsprogramm
Book of Abstracts

Anmeldung zur Tagung
E-Mail an: oeggf2016@jku.at
Tagungsbüro
Kontakt: +43 (0) 732/2468 3620

Im Rahmen der Jahrestagung findet wieder der Pre-Conference-Workshop der AG Nachwuchs am Vormittag des 01. Dezember 2016 statt. Informationen zur AG Nachwuchs, zum Workshop und Anmeldung zur Nachwuchs-Mailingliste unter ag_nachwuchs@oeggf.at

Veranstaltungstyp: