Projekte

Sounds like feminism! 2015

Frauen*, die Musik machen, werden größtenteils immer noch in der Reihenfolge definiert: zuerst als Frau* und dann erst als Musiker*in. Popmusik ist nach wie vor männlich* dominiert, das zeigt das SR Archiv österreichischer Popularmusik, das heuer seine über zwei Jahrzehnte aufgebaute Datenbank analysiert hat.

Das GIRLS ROCK CAMP 2015 - LINZ ist zu Ende

Das GIRLS ROCK CAMP ist zu ENDE.

Siebzehn Teilnehmer_innen, sechs von ihnen haben KEIN Musikinstrument vor dem Camp gespielt, sie kamen aus Wien, Niederösterreich und Oberösterreich und haben 4 BANDs gegründet mit den umwerfenden Namen:

 

  • "La Sabotage
  • "Fox Fatal
  • "Grandma's Three Words
  • "Page 13

Video vom Abschlußabend JETZT ONLINE - Gestaltung DORF-TV

Fotoalbum auf Facebook

DORFTV - Sendung - gestaltet am Camp von den Teilnehmer_innen

FIFTITU% on air „52radiominuten“

Die Radiosendung von FIFTITU% verstärkt in vier Rubriken die öffentliche Wahrnehmung von Kunst- und Kulturarbeiterinnen und bringt sie an die Öffentlichkeit, bleibt kulturpolitisch am Ball und spricht brisante Themen an. Darüber hinaus ist eine permanente Entwicklung der Themen via Audioarchiv seit Mai 2009 verfolgbar.
Alle Sendungen Nachhören

Die Rubriken:

  • "divensplitter"(Portraits von Frauen in Kunst und Kultur)
  • "die häferlgukerin" (Statments, Komentare, Kurzberichte)
  • "aufgequeerlt" (kulturpolitisches Diskursformat, offene Briefe, die Quote?, ...)
  • "serviert und dekoriert" (ausgesuchtes aus dem FIFTITU% Newsletter)

Wir sind gleich, aber manche sind gleicher | 2011

Was sind Gleichstellungsziele / equality targets?

FIFTITU% hat sich 2009 dazu entschlossen, Gleichstellungsziele / equality targets in ihren Strukturen zu verankern. Was allgemein unter Gleichstellungszielen bzw. equality targets (der englische Begriff dafür) verstanden wird, erklärt folgender Text sehr gut:

Quotenregelungen und equality targets - Grundlagentext des Austrian Network Against Racism (ANAR), April 1999

HAST DU DAS ZEUG ZUR EHRENBÜRGERIN?

Bitte füllen sie den Fragebogen aus! Dann werden sie sehen!

Oder:

Kennen Sie eine Ehrenbürgerin? Nein?
Kennen Sie einen Ehrenbürger? Ja?
Und kommt dieser womöglich aus den üblichen Bereichen Politik, Wirtschaft oder Kirche?

Die Frage ist, ob Frauen für sogenannte „besondere“ Verdienste geehrt werden. Oder werden diese – die Verdienste und die Frauen – als selbstverständlich gesehen und bleiben für die Öffentlichkeit unsichtbar?

Bekommen Frauen, die Besonderes leisten – und womöglich noch dazu außerhalb der üblichen Tätigkeitsfelder aktiv sind – die ihnen gebührende Ehre? Frauen, die im Sozialbereich, in Kunst und Kultur, im Journalismus oder in Vereinen Außergewöhnliches leisten bleiben oft unbelohnt, unbezahlt und unsichtbar.

ARTWORKS

Projektentwicklung Gründerinnenwerkstatt

für Künstlerinnen im Rahmen von ARTWORKS

2002 - 2004

ARTWORKS - Künstlerische Dienstleistungen für den 3. Sektor

Seit Juli 2003 arbeitet FIFTITU% aktiv an dem EQUAL-Projekt ARTWORKS - Künstlerische Dienstleistungen für den 3. Sektor. Die Aufgabe von FIFTITU% ist es, gemeinsam mit dem Institut für Kulturkonzepte (Wien) eine Gründerinnen-Werkstatt für Künstlerinnen zu organisieren.